Skalen der NMLS

1. Funktionale*r Verbraucher*in/Nutzer*in

Funktionale Nutzung ist vertreten durch die Konsumfähigkeit und Verständnisindikatoren: die verbrauchende Fähigkeit beinhalten eine Vielzahl von technischen Fähigkeiten, um verschiedene Hardware und Software zu bedienen für den Zugriff auf verschiedene Medieninhalte während der Verständnisindikator auf die Fähigkeit, wörtliche Bedeutungen von Medienbotschaften zu verstehen, verweist. Z.B. weiß ein*e funktionale*r Verbraucher*in, wie man Suchmaschinen bedient im Internet, um Infos in jeder Medienform zu finden, er/sie kann die Daten anderer interpretieren und erfassen.

2. Kritische*r Verbraucher*in/Nutzer*in

Kritische Nutzung ist identifiziert durch Analyse-, Synthese- und Bewertungsindikatoren: der analytische Indikator verweist dabei auf die Fähigkeit eines Individuums, Medieninhalte zu dekonstruieren in Bezug auf ihre Autorenschaft, Formate, Zielgruppen und Zwecke. Der synthetische Indikator bezieht die Fähigkeit, Medieninhalte zu vergleichen, zu unterscheiden (remixing) und auszuwählen (Sampling) aus verschiedenen Quellen, ein. Der bewertende Indikator beinhaltet die Fähigkeit, die Zuverlässigkeit und Glaubwürdigkeit der Medieninhalte zu überprüfen à das hilft wahre, unvoreingenommene und relevante Informationen zu erhalten. Z.B. kann ein*e kritische*r Verbraucher*in voreingenommene oder manipulative Medieninhalten, die im Internet verbreitet werden, erkennen, indem er/sie seinen Bauprozess untersucht und anhand mehrerer Faktoren verifiziert.

Prosumtion/Prosuming

Prosument*in ist gleichzeitig Konsument*in und Produzent*in von Medieninhalten, weil er/sie in der Regel Medieninhalte unter Verwendung bereits vorhandener Ideen, media-digitalen Artefakten und Vorteilen technischer Werkzeuge produziert.

3. Funktionale Prosumption

Funktionale Prosumption basiert auf drei Indikatoren: prosuming skill, Verteilung (Distribution) und Produktion: prosuming (consuming) skill verweist auf eine Vielzahl an technischen Fähigkeiten, um verschiedenen Technologien für das Kreieren von digitalen Artefakten zu verwenden. Der Verteilungsindikator involviert die Aktivitäten der Individuen, ihre Gefühle, eigenen digitalen Artefakte und Ideen in anderen Medienplattformen zu teilen (à bezieht sich auf den Prozess von Informationsverbreitung und gehört zu den Web 2.0 Technologien). Der Produktionsindikator zeigt die Kompetenz von Vervielfältigung, Neuanordnung und Kombinieren von Text-, Audio- und Videoausschnitten in neue Medienformate an. Z.B. kann ein*e funktionale*r Prosument*in ein neues Facebook Profil eröffnen, einen Videoclip erstellen und das mit seinen/ihren Freunden teilen.

4. Kritische Prosumption

Kritische Prosumtion (komplexeste und entscheidendste Einheit der Skala) wird repräsentiert durch Teilnahme- und Kreationsindikatoren: Der Teilnahmeindikator bezieht sich auf aktive Beiträge und kollektive Intelligenz charakterisiert durch Web 2.0 Technologien (aktive und kritische Teilnahme in Neuen Medien) à erfordert soziale Kompetenz digitale Kommunikation und Zusammenarbeit mit anderen zu leisten. Ein*e kritische*r Prosument*in in einem Diskussionsforum kann Täuschungen erkennen und Kommentare anderer verbessern. Der Kreationsindikator bezieht sich auf die Fähigkeit von Menschen, originelle Medieninhalte zu schaffen, in denen ihre eigenen soziokulturellen Werte und Ideologien eingebettet sind, oder bereits vorhandene Medieninhalte zu kombinieren, um neue Bedeutungen zu schaffen. So kann beispielsweise ein*e kritische*r Prosument*in eine neue Website entwickeln oder einen Blog eröffnen, um das Bewusstsein für ein Thema von Interesse zu fördern oder eine Diskussion über eine Meinungsfrage zu beginnen.

Literatur: Koc, M./Barut, E. (2016): Development and validation of New Media Literacy Scale (NMLS) for university students.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.