Stendal ist das, was du draus machst … dummer Spruch oder stimmt es doch?

Bevor ich für mein Studium hier herzog, wollte ich mir unbedingt selbst einen ersten Eindruck von der kleinen Hansestadt verschaffen, um sicher zu gehen, die richtige Entscheidung für die kommenden drei Jahre getroffen zu haben. Klar steht an erster Stelle, dass mir der gewählte Studiengang Spaß macht, aber so ganz unwichtig war mir die dazugehörige Umgebung dann doch nicht. Ich wollte mich auch hier wohl fühlen. Und das tat ich.

Liebe auf den ersten Blick?

Der Ort gab mir ein gewisses Gefühl von Ruhe und Geborgenheit. In meiner Hinsicht also optimal zum Studieren. Auch die Menschen hier waren sehr freundlich und herzlich, so wie ich es in meiner Heimatsstadt Magdeburg nur selten gewohnt war. Außerdem gab es mehrere kleine Cafés und Parks, in denen man sich treffen und den Nachmittag zusammen verbringen konnte.

Stadtsee

Der sogenannte „Stadtsee“ schien sich bestens für ausgiebige Spaziergänge und sportliche Aktivitäten zu eignen. Der Entspannungsfaktor war also gegeben. Aber was hat Stendal noch zu bieten? Das erfuhr ich, als ich meine Pläne in die Tat umsetzte und dort hinzog…

Der Spaßfaktor

Nichts desto trotz, will man natürlich als Student auch was erleben. Gegen meine Erwartungen hat Stendal selbst in dem Bereich eine gewisse Vielfältigkeit zu bieten. Mit fünf Bars, einem Kino, einer Schwimmhalle und einer Ladenpassage mit einigen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, lädt die schöne Altstadt zum Bummeln und Verweilen ein.

Für Feierlustige gibt es den Club „Joker“, der immer gut besucht ist. Von einem Technoclub wird zusätzlich berichtet. Wem das nicht reicht, der hat es mit ca. einer Stunde Zugfahrt auch nicht weit nach Berlin.                              

Selbst die Uni hat nicht gerade wenig im Petto. Regelmäßig werden hier Mensapartys geschmissen und Treffen organsiert, bei denen man sich sogar einbringen und diese mitgestalten kann. Ein breitgefächertes Angebot an sportlichen Aktivitäten gibt es außerdem.

Unterm Strich

Wie du vielleicht selber erkennst, ist für jeden etwas dabei und alle Interessengebiete sind abgedeckt. Also nichts mit faul auf der Couch liegen und Trübsal blasen. Jeder ist seines Glückes Schmied. Nicht umsonst ist der Spruch „Stendal ist das, was du daraus machst“ hier Programm!

Verfasst von Christin


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.