Was für ein Studienbeginn?

Einführung

Hallo, ich bin Lea, 21 Jahre alt und komme/wohne in Magdeburg.

Vor meinem 1.Tag an der Hochschule in Stendal war mir etwas mulmig zu Mute und es gingen mir viele Fragen durch den Kopf zum Beispiel: Wie komme ich als Person an? Finde ich sofort jemanden, mit dem ich mich anfreunden kann? Aber ich kann euch beruhigt die Angst davor nehmen, denn mein Empfinden war, dass alle super aufgeschlossen waren und gerade unsere Mentorin sehr gut organisiert war. Man findet sehr schnell Anschluss, weil im Endeffekt geht es ja jedem so wie dir (alles neu, man kennt niemanden…). Ich fand es gut und wichtig, dass wir eine Einführung in das Studium mit allem Drum und Dran bekommen haben. Sei es die Einführung in das LFS, der Rundgang am Campus sowie die lustige Vorstellung unserer Dozent*innen. Was mir am Anfang etwas Sorgen gemacht hat, war die komplette Organisation des Studiums, aber die wurde einem relativ schnell von unserer Mentorin, Scout und einigen anderen aus höheren Semestern genommen.

Arendsee

Vor dem Ausflug nach Arendsee war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch, weil ich mir nicht vorstellen konnte, was das bringen sollte.

Jedoch wurde ich eines Besseren belehrt. Es hat super viel Spaß gemacht und es wurde alles dafür getan (anhand von vielen Kennlernspielen, Praxisübungen und Gruppenwechseln), dass wir uns ALLE kennengelernt haben. Wir konnten uns an diesem Wochenende viel Austauschen und auch sehr persönlich mit Mentor*innen und Co unterhalten. Die komplette Organisation der 2 Tage war super und das Konzept dahinter richtig gut durchdacht.

Alles in allem würde ich die Ersti – Woche und die Fahrt nach Arendsee jedem empfehlen mitzumachen. Es sind Erfahrungen, die euch keiner nehmen kann, ein guter Einstieg in das Studium sowie die beste Gelegenheit eure Kommiliton*innen kennenzulernen. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.