• „Die Schulzeit ist die beste Zeit des Lebens.“

    So hört man es immer, von Verwandten. Das würde man später schon verstehen, dann sehnt man sich zurück. Und ja, ich bin immer gern zur Schule gegangen, habe gern Neues gelernt, doch wirklich vermisst habe ich diese Zeit bisher noch nicht. Eine negative Erfahrung, die mich durch die gesamte Schulzeit begleitet hat, war die deutliche Differenz, zwischen dem, was Lehrer*innen sagten, und dem, was sie dann tatsächlich taten. In Fächern wie Lerntechniken, Psychologie und Gesundheit lernte ich allerhand über das Gehirn, über die besten Wege zu lernen und zu verstehen, sowie über die Auswirkungen von Stress und Leistungsdruck. Danach wurde ich dann wieder dem Schulalltag ausgesetzt, der so ziemlich allem…

  • Ist es ein Vogel? Ist es ein Obst? – Nein, es ist ein Studiengang!

    Als ich meiner Familie vor einem halben Jahr erzählte, dass ich gerne Kindheitswissenschaften studieren möchte, gab es genau zwei Reaktionen: Erstaunen und Verwirrung. Was ist das? Was kannst du später damit machen? Ist das nicht das gleiche wie Soziale Arbeit? sind nur einige der vielen Fragen, mit denen ich mich konfrontiert sah und auf die ich keine so rechte Antwort wusste. Trotzdem bin ich jetzt hier in Stendal, froh über meine Entscheidung. KiWi – Bitte was? Schon an den Orientierungstagen wurden wir Erstsemester vorgewarnt, dass wir die Frage, was wir denn da genau studieren, noch oft genug hören würden. Die höheren Semester sollten recht behalten. Geschuldet ist das aber allein…